sep_sesam

SEP Sesam

Linux3.0 → 3.4 → 3.6 → 4.x
windows3.0 → 3.2 → 3.4 → 3.6 → 4.x

Hat man ein Synology-NAS-System mit einem Atom oder anderen Intel Prozessor so kann man dort des Sesam Client installieren.

Sesam Client auf einem Synology NAS

Problem: Warnings im Sesam Backup. Die Lösung ist passende Excludes zu setzten:

\./var/opt/sesam/var/work$,\./var/opt/sesam/var/log$,\./var/opt/sesam/var/tmp$,\./var/opt/sesam/var/glbv$

Problem: Queues sind nicht vorhanden, Meldung: A queue with that name does not exist

sm_config_drives

Client-Seup Leider wird von den Sesam-Setup-Programmen der Server nicht berechtigt auf den Client zuzugreifen und wenn man SSH nutzen möchte wird der Server-Key nicht übertragen. Der folgende Befehl schreibt alle nötige in die sm_ctrld.auth und überträgt den SSH-Publc-Key des Servers in die „authorized_keys“ des Clients.

/opt/sesam/bin/sesam/sm_setup set_client <server-hostname>

Problem: Datastore enthält mehr Safesets als in der Datenbank verzeichnet sind.

# prüfen (3 = Laufwerk)
sm_data_store check_db -d 3
# überflüssige löschen (3 = Laufwerk)
sm_data_store check_db -d 3 -o remove_ds

GUI-Client authorisieren

sm_setup allow_gui -u 'benutzername' -c 'adminpc'

oder ohne Einschränkung

sm_setup allow_gui -u '*' -c '*' -m admin

09/2011: Datenbankabfrage angepasst: kunde → customer für Sesam >= 4
02/2012: notify und alarm unterscheidbar gemacht.
02/2012: notify erweitert, so, dass GET_VOLUME Mails nicht unkontrolliert versandt werden sondern nur alle „DELAY“ Minuten

Unter Konfiguration → Support → e-Mail-Einstellungen mache ich Einträge mit den Account Namen:

  • sm_notify
  • sm_alarm
  • sm_disaster

und trage immer auch den Kunden ein. Damit kann man dann für alle drei Scripte getrennte Einstellungen machen und weiss von welchem Kunden bzw. Servere die Mail kommt da das Subject dann so aussieht: „Kunde / Sesam: …“. Die angepassten Sctipte finden sich auf GitHub: https://github.com/mahescho/sesam

  • sep_sesam.txt
  • Zuletzt geändert: 2018/02/16 08:33
  • von matthias